Revier-SBS der Rektumschleimhaut

Aus 5BN-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Revier-SBS der Rektumschleimhaut betrifft die ektodermale Schicht des Rektums. Es verläuft nach dem Äußere-Haut-Schema und ist an folgenden Konstellationen beteiligt:

Hirnrelais

Das Rektumschleimhaut-Relais (Acht-Uhr-Relais) in der Großhirnrinde

Das Hirnrelais der ektodermalen Schicht der Rektumschleimhaut liegt in der Großhirnrinde und gehört zu den Revierbereichen. Es wird wegen seiner Lage auf einem gedachten Ziffernblatt auch als Acht-Uhr-Relais bezeichnet.

Beispiele für Hamersche Herde dieses SBS:

Konfliktinhalt

Wie bei allen Revierrelais gibt es auch hier zwei Konfliktempfindungen, eine männliche und eine weibliche; welche davon wahrgenommen wird, hängt von der Hormonlage ab.

In männlicher Hormonlage handelt es sich um den Revierärger. Bei diesem Konfliktinhalt geht es darum, dass man sich in seinem eigenen Revier nicht durchsetzen kann oder sich jemand im Revier nicht so verhält, wie man es gerne hätte.

Die weibliche Empfindung wird als Identitätskonflikt bezeichnet: Man weiß nicht, wo man hingehört, welche Rolle man (im Rudel) hat, ob man geliebt und in seiner Identität geachtet wird oder ob man zu einem bestimmten Mann gehört. Man ist sich über seine Identität unsicher und kann sich nicht genügend abgrenzen.[1][2][3]

CA-Phase

In der CA-Phase wird die Rektumschleimhaut unempfindlicher. Nach einiger Zeit kann es zu Ulcera und Einrissen des After-Plattenepithels (Analfissuren) kommen.[3] Durch die verringerte Empfindlichkeit ist der Stuhldrang reduziert, auch wenn sich der Kot staut.

Psychisch wird der Betroffene manischer und extrovertierter. Zusammen mit dem Vier-Uhr-Relais entsteht aggressives Verhalten (Aggressive Konstellation), mit dem Relais der Bronchialschleimhaut eine Tendenz zum Redefluss und zum Lügen (Mytho-Konstellation).[4] Wenn beide Konstellationen gleichzeitig auftreten, spricht man von der Rufmordkonstellation[5] (Worte dienen als Mittel der Aggression).

PCL-Phase

In der PCL-Phase werden die in der CA-Phase entstandenen Ulcera wieder aufgefüllt.[6] Die Schleimhaut schwillt an, juckt, schmerzt[4] und kann bluten.[6][7]

Epi-Krise

In der Epi-Krise kann es zu starken Blutungen und Schüttelfrost kommen. Wenn der äußere Afterschließmuskel mitbetroffen ist, können Afterkrämpfe und schmerzhafter Stuhlzwang (Tenesmus) auftreten.[6]

Biologischer Sinn

Der biologische Sinn dieses SBS lässt sich so erklären, dass in der aktiven Phase der Stuhl zurückgehalten wird und keine Reviermarkierung geschieht, solange im Revier etwas nicht stimmt (Revierärger) bzw. man nicht weiß, wo man hingehört (Identitätskonflikt).[8]

Differentialdiagnose

Dieses SBS lässt sich vom Brocken-SBS des Rektums dadurch unterscheiden, dass beim Brocken-SBS Nachtschweiß auftritt, beim Revier-SBS jedoch nicht.[6]

Fallbeispiele

  • Eine verheiratete Frau verliebt sich in einen anderen Mann. Sie weiß nicht, ob sie sich scheiden lassen soll. Für sie bedeutet das einen Identitätskonflikt. Als der Konflikt gelöst ist, baut sich die Rektumschleimhaut unter Blutung wieder auf.[3]
  • Eine Frau befallen Zweifel daran, dass ihr Mann sie noch liebt. Nach einiger Zeit bemerkt sie, dass sie seit Tagen keinen Stuhlgang mehr gehabt hat. Als sie es trotzdem versucht, kommt sehr viel. Die Rektumschleimhaut war durch den Identitätskonflikt weniger sensibel geworden.[9]
  • Die Eltern eines linkshändigen 14-jährigen Jungen sind verheiratet, die Mutter hat aber ein Verhältnis mit ihrem Neffen. Der Vater ist krank und bittet den Jungen zu Hause zu bleiben und nicht wie beabsichtigt mit anderen Kindern in Urlaub zu fahren, der Junge fährt aber trotzdem. Nach seiner Rückkehr erfährt er, dass sein Vater gestorben ist. Die Verwandten sagen, seine Mutter habe mit der Schwester dem Vater so viele Medikamente durcheinander gegeben, dass er daran gestorben sei. Der Junge erleidet unter anderem ein die Rektumschleimhaut betreffendes Revierärger-DHS.[10]

Schulmedizinische Diagnosen

Siehe auch

neue-medizin.de: Rektum-ca.

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. 5BN.de: Aktivierungsinhalte. Am 16.4.2020 abgerufen.
  2. 5BN.de: Regelwerk Revierbereiche. Am 16.4.2020 abgerufen.
  3. 3,0 3,1 3,2 Björn Eybl: Die seelischen Ursachen der Krankheiten. Ibera, Wien, 3. Auflage 2011, ISBN 978-3-85-052299-1, S. 200.
  4. 4,0 4,1 David Münnich: Das System der 5 Biologischen Naturgesetze, Band 1. Selbstverlag, Beckingen, 4. Auflage 2013, ISBN 978-3-00-035336-9, S. 206.
  5. David Münnich: Das System der 5 Biologischen Naturgesetze, Band 2. Selbstverlag, Beckingen 2014, ISBN 978-3-00-041971-3, S. 177.
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 Björn Eybl: Die seelischen Ursachen der Krankheiten. Ibera, Wien, 3. Auflage 2011, ISBN 978-3-85-052299-1, S. 201.
  7. neue-medizin.de: Rectum-Ca. Am 16.4.2020 abgerufen.
  8. David Münnich: Das System der 5 Biologischen Naturgesetze, Band 2. Selbstverlag, Beckingen 2014, ISBN 978-3-00-041971-3, S. 150f.
  9. David Münnich: Das System der 5 Biologischen Naturgesetze, Band 2. Selbstverlag, Beckingen 2014, ISBN 978-3-00-041971-3, S. 136.
  10. Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer: Vermächtnis einer Neuen Medizin, Teil 2. Amici di Dirk, 7. Auflage 1999, ISBN 978-8493009106, S. 378.