Ileummuskulatur

Aus 5BN-Wiki
(Weitergeleitet von Hüftdarmmuskulatur)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit der Ileummuskulatur ist im Rahmen der 5BN die außerhalb der Schleimhaut liegende Tunica muscularis des Ileums gemeint. Ihre Kontraktionen durchmischen den Nahrungsbrei und bewegen ihn durch den Darm (Peristaltik).[1][2]

Davon zu unterscheiden ist die Lamina muscularis mucosae, die innerhalb der Schleimhaut liegt.[3]

Die Ileummuskulatur gehört wie die restliche Darmmuskulatur zur Gewebsart Entoderm und entsteht aus dem Keimblatt Mesoderm. Ihr SBS wird von der unteren Mittelhirnhälfte gesteuert.[4]

Sonderprogramm

Das SBS der Ileummuskulatur betrifft die Tunica muscularis, d.h. funktionell die Peristaltik und die Durchmischung der Nahrung.

Konfliktinhalt

Wenn der Nahrungsbrei ins Ileum gelangt, sind ihm die meisten Nährstoffe bereits entzogen,[5] der „Brockens“ bedeutet also mehr Last als Nutzen. Der Konflikt hat den Inhalt, sich des weitestgehend nutzlosen Brocken nicht entledigen zu können oder ihn nicht vermeiden zu können.[6]

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Wikipedia: Dünndarm, Abschn. Feinbau. Am 20.10.2019 abgerufen.
  2. Wikipedia: Tunica muscularis. Am 20.10.2019 abgerufen.
  3. Wikipedia: Lamina propria. Am 20.10.2019 abgerufen.
  4. 5BN.de: 3. Biologisches Naturgesetz. Am 20.10.2019 abgerufen.
  5. physiologie.cc: Physiologie der Absorptionsprozesse. Am 20.10.2019 abgerufen.
  6. 5BN.de: Regelwerk Entoderm. Am 20.10.2019 abgerufen.