Schilddrüse

Aus 5BN-Wiki
(Weitergeleitet von Kropf)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schilddrüse ist eine Hormondrüse, die unterhalb des Kehlkopfes vor der Luftröhre liegt. Ihre wichtigsten Hormone sind das Trijodthyronin (T3) und das Thyroxin (T4),[1] die beide den Energiestoffwechsel des Körpers anregen.[2]

Anatomie und Funktion

Lage der Schilddrüse beim Menschen
Schilddrüse u. Nebenschilddrüsen.jpg
Vergrößerte Schilddrüse (Struma)

Die Schilddrüse besteht aus einem linken und einem rechten Lappen, die sich unmittelbar ventral und lateral der Luftröhre befinden. Eine schmale Gewebebrücke (Isthmus) verbindet die beiden Lappen.[2] Beim Erwachsenen wiegt die Schilddrüse 18–60 g.[1]

Die Hormone Trijodthyronin und Thyroxin werden in den Thyreozyten der Schilddrüsenfollikel gebildet.[1] Sie steigern in erster Linie den zellulären Energiestoffwechsel, die Insulinfreisetzung und die Freisetzung des Wachstumshormons Somatotropin.[3][4]

Außerdem stellt die Schilddrüse in den C-Zellen das Hormon Kalzitonin her. Dieses senkt den Blutkalziumspiegel.[1]

Die Schilddrüse gehört zur Gewebsart Entoderm, hat ihr Hirnrelais also im Stammhirn. Embryologisch entsteht sie aus dem Keimblatt Entoderm.[5]

Sonderprogramm

Das Sonderprogramm der Schilddrüse wirkt sich auf die Thyreozyten aus, beeinflusst also die Ausschüttung von Trijodthyronin und Thyroxin.[6]

Hirnrelais

Die Schilddrüse hat zwei Hirnrelais, die im Stammhirn dorsal (Richtung Hinterkopf) nebeneinander liegen. Das rechte Hirnrelais steuert das SBS des rechten Schilddrüsenlappens, das linke Relais das des linken Lappens. In dieser Darstellung des Stammhirns sind sie als Nr. 1 und 22 gekennzeichnet.

Konfliktinhalt

Wie im ganzen Entoderm bezieht sich auch hier der Konflikt auf den Brocken, den man entweder will oder dessen sich man entledigen muss. Bei der Schilddrüse ist der Konflikt dadurch bedingt, nicht schnell genug gewesen zu sein. War man zu langsam, um sich einen einen erwünschten Brocken zu sichern, so ist die rechte Schilddrüsenhälfte betroffen. War man nicht schnell genug, um eine Gefahr zu umgehen oder sich etwas vom Hals zu schaffen, reagiert die linke Seite.[7][8]

CA-Phase

In der konfliktaktiven Phase erhöht die Schilddrüse ihre Funktion (Produktion von Trijodthyronin und Thyroxin). Der Stoffwechsel wird dadurch beschleunigt, der Betroffene „aktiver“. Die damit einhergehende Zellvermehrung führt nach einiger Zeit zu einem Struma (Kropf).[8][9]

PCL-Phase

In der PCL-Phase wird, falls Pilze oder Pilzbakterien vorhanden sind, der Tumor tuberkulös-verkäsend abgebaut und die Schilddrüsenfunktion normalisiert sich wieder. Andernfalls wird der Tumor eingekapselt.[10] Wurde kein Tumor aufgebaut, so ist der Hormonspiegel während der PCL-Phase unter dem Normalniveau.

Restzustand

Wird der Tumor in der PCL-Phase mangels Pilzen und Pilzbakterien nicht abgebaut, bleibt er eingekapselt bestehen und der Schilddrüsen-Hormonspiegel ist dauerhaft erhöht.[10]

Biologischer Sinn

Der Sinn dieses SBS ist es, das Defizit an Schnelligkeit auszugleichen und die in der Natur lebensnotwendige Sache doch noch zu bekommen bzw. die lebensgefährliche Sache doch noch loszuwerden.[8]

Fallbeispiele

  • Eine Pensionistin arbeitet seit Jahren in einer Familie als Haushaltshilfe und ist wie ein Familienmitglied eingebunden. Eines Tages wird sie völlig überraschend mit den Worten „Du bist uns zu langsam!“ gekündigt. Sie kann den „Beschäftigungsbrocken“ nicht behalten, weil sie zu langsam ist. Es wächst ein Schilddrüsentumor.[8]
  • Ein älterer Angestellter merkt, dass er mit seinen jungen Kollegen nicht mehr mithalten kann. Die Firmenleitung möchte ihn in den Ruhestand schicken und durch einen jüngeren, dynamischeren Mitarbeiter ersetzen. Einige Zeit später wird bei ihm ein Schilddrüsentumor diagnostiziert. Er hatte den „Arbeitsplatzbrocken“ nicht zu fassen bekommen, weil er zu langsam war.[8]
  • Jemand hat ein Haus besichtigt und möchte es kaufen. Er muss noch mit der Bank über den Kredit verhandeln, als ihm ein Barzahler das Haus wegschnappt. Er bekommt den „Hausbrocken“ nicht, weil er zu langsam war. An der rechten Schilddrüsenhälfte bildet sich ein Tumor.[8]
  • Jemand wartet mit dem Verkauf von Aktien zu lange und verliert deshalb sein halbes Vermögen. Er hat den „Aktienbrocken“ nicht schnell genug abgestoßen und entwickelt einen Tumor der linken Schilddrüsenhälfte.[8]
  • Ein Mädchen bekommt von der Oma viel Geld versprochen und soll es abholen. Der Vater bekommt dies mit und ist der Meinung, dass die Tochter das Geld nicht bekommen solle. Er holt das Geld ab. Als die Tochter davon erfährt, dass sie den „Geldbrocken“ nicht bekommen hat, weil sie zu langsam war, beginnt bei ihr eine Überfunktion der rechten Schilddrüsenseite. Als sie über den Konflikt hinwegkommt, folgt eine vorübergehende Unterfunktion.[7]
  • Einem Praktikanten wird von seinem Chef angedroht, dass ein anderer seinen Platz bekomme, weil er zu langsam sei. Von da an ist die Schilddrüse rechtsseitig in Überfunktion, wodurch er aufgedreht, wuselig und in der Konsequenz schneller ist. Er kann dadurch den Praktikumsplatz behalten. Dadurch geht das Schilddrüsen-SBS in Lösung und er ist durch die Unterfunktion einige Zeit müde.[7]

Schulmedizinische Diagnosen

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Wikipedia: Schilddrüse
  2. 2,0 2,1 DocCheck: Schilddrüse
  3. DocCheck: Triiodthyronin
  4. DocCheck: Schilddrüsenhormone
  5. Medlexi.de: Entoderm
  6. Man weiß, dass auch die C-Zellen Tumore bilden können (Medulläres Schilddrüsenkarzinom), über das dazugehörige SBS ist aber nichts Näheres bekannt.
  7. 7,0 7,1 7,2 5BN.de: Regelwerk Entoderm
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 8,4 8,5 8,6 Björn Eybl: Die seelischen Ursachen der Krankheiten. Ibera, Wien, 3. Auflage 2011, S. 107, ISBN 978-3-85-052299-1.
  9. Roberto Barnai über die Schilddrüse, ab Minute 0:17 (Ungarisch mit dt. Untertiteln).
  10. 10,0 10,1 Björn Eybl, a.a.O., S. 108.