Todesangstkonflikt

Aus 5BN-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Todesangstkonflikt ist ein DHS, das durch Angst vor dem eigenen Tod oder dem eines nahestehenden Menschen oder geliebten Haustieres verursacht wird. Es löst das SBS der Lungenbläschen (Lungenalveolen) aus.[1][2]

In der freien Natur kommt dieser Konflikt bei Angriffen durch Raubtiere oder andere Menschen vor. In der heutigen Gesellschaft kann zum einen tatsächliche Todesgefahr (z.B. durch einen Verkehrsunfall) vorliegen.[3] Oft kommt es aber auch vor, dass Menschen in Todesangst geraten, obwohl keine tatsächliche Lebensgefahr besteht, zum Beispiel wenn der Arzt einem Patienten eine Krebsdiagnose stellt und den baldigen Tod prognostiziert.[3][1][2]

Fallbeispiele

Siehe Lungenbläschen.

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 Kurzinformation von Dr. Hamer über die Lunge. Am 27.8.2021 abgerufen.
  2. 2,0 2,1 Björn Eybl: Die seelischen Ursachen der Krankheiten. Ibera, Wien, 3. Auflage 2011, ISBN 978-3-85-052299-1, S. 148f.
  3. 3,0 3,1 Krankheit ist anders: Lungenentzündung. Am 27.8.2021 abgerufen.