Frontalangst: Unterschied zwischen den Versionen

Aus 5BN-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weiterleitung nach Kiemenbogengänge#Sonderprogramm erstellt)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
#WEITERLEITUNG [[Kiemenbogengänge#Sonderprogramm]]
+
'''Frontalangst''' bedeutet die Angst vor einer Gefahr, die unausweichlich auf einen zurollt.<ref name="nm_schilddr"/><ref name="5bn.de_aktinh"/> Im Gegensatz zur [[Angst im Nacken]] ist bei der Frontalangst die Gefahr räumlich und zeitlich bekannt, man sieht sie genau kommen.<ref name="vermächtnisTl1S586"/>
 +
 
 +
Die Frontalangst ist eine hormonabhängige [[Konfliktempfindung]] und zählt zu den männlichen Konfliktausprägungen. Sie kann also in männlicher [[Hormonlage]], aber auch im [[Hormonales Patt|hormonalen Patt]] empfunden werden.
 +
Das weibliche Pendant der Frontalangst ist die [[Ohnmächtigkeit]].
 +
 
 +
Der Frontalangstkonflikt bewirkt je nach [[Händigkeit]]:
 +
* bei Linkshändern (♂ und ♀) das [[SBS]] des [[Schilddrüsengang|Schilddrüsengangs]],
 +
* bei Rechtshändern (♂ und ♀) das der [[Kiemenbogengänge]].
 +
 
 +
== Fallbeispiele ==
 +
Siehe [[Kiemenbogengänge#Fallbeispiele|Kiemenbogengänge]].
 +
 
 +
== Einzelnachweise und Anmerkungen ==
 +
<references>
 +
<ref name="nm_schilddr">[http://www.neue-medizin.de/html/die_schilddruse.html neue-medizin.de: Die Schilddrüse]</ref>
 +
<ref name="5bn.de_aktinh">[http://www.5bn.de/aktivierungsinhalte/ 5BN.de: Aktivierungsinhalte]</ref>
 +
<ref name="vermächtnisTl1S586">[https://archive.org/details/Dr.RykeGeerdHamer-VermaechtnisEinerNeuenMedizinTeil1 Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer: Vermächtnis einer Neuen Medizin, Teil 1. Amici di Dirk, 7. Auflage 1999, ISBN 978-3926755001], S. 586.</ref>
 +
</references>

Aktuelle Version vom 10. Juni 2019, 14:08 Uhr

Frontalangst bedeutet die Angst vor einer Gefahr, die unausweichlich auf einen zurollt.[1][2] Im Gegensatz zur Angst im Nacken ist bei der Frontalangst die Gefahr räumlich und zeitlich bekannt, man sieht sie genau kommen.[3]

Die Frontalangst ist eine hormonabhängige Konfliktempfindung und zählt zu den männlichen Konfliktausprägungen. Sie kann also in männlicher Hormonlage, aber auch im hormonalen Patt empfunden werden. Das weibliche Pendant der Frontalangst ist die Ohnmächtigkeit.

Der Frontalangstkonflikt bewirkt je nach Händigkeit:

Fallbeispiele

Siehe Kiemenbogengänge.

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. neue-medizin.de: Die Schilddrüse
  2. 5BN.de: Aktivierungsinhalte
  3. Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer: Vermächtnis einer Neuen Medizin, Teil 1. Amici di Dirk, 7. Auflage 1999, ISBN 978-3926755001, S. 586.